Ethics

WOHER KOMMEN EIGENTLICH DIE EINZELNEN BESTANDTEILE EINESJ.F. SCHWARZLOSE BERLIN PARFUMS?

Viele schöne Produkte müssen einen weiten Weg zurücklegen, bis sie für den Konsumenten on- oder offline zum Kauf zur Verfügung stehen. So ist es auch in der Parfum-Branche üblich, dass einzelne Komponenten eines Dufts weite Wege zurücklegen müssen. Dieser Entwicklung stellt sich die Berliner Duftmanufaktur J.F. Schwarzlose Berlin bewusst entgegen. Die Traditionsmarke überzeugt nicht nur mit besonderen Parfum-Kreationen, sondern auch mit einem Produktionskonzept, das kurze Lieferwege und lokale Lieferanten bewusst bevorzugt.

Bei der Konzeption der Marke hat der Designer Lutz Hermann darauf Wert gelegt, dass die Komponenten des Produktes alle aus Deutschland bzw. aus Europa kommen. Ein klassisches Parfum von J.F. Schwarzlose Berlin setzt sich aus mindestens fünf unterschiedlichen Komponenten zusammen.

So gibt es verschiedene Bestandteile der Verpackung wie beispielsweise Faltschachteln und Stülpkartons. Dazu kommt der Flakon des Duftes sowie die dazugehörige Kappe mit der entsprechenden Pumpe. Diese unterschiedlichen Bestandteile kommen aus unterschiedlichen europäischen Ländern:

Die einzelnen Komponenten werden in Deutschland in aufwendiger Manufakturarbeit mit viel Liebe zum Detail zusammengesetzt. Der neue Trend „Localization“ ist bei uns kein Trend sondern entspricht unserem Anspruch von Anfang an. 

Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf den jeweiligen Herstellern. J.F. Schwarzlose Berlin arbeitet bevorzugt mit traditionsreichen Familienunternehmen zusammen, die ihre Qualität seit vielen Jahrzehnten, vereinzelt sogar seit Jahrhunderten unter Beweis stellen konnten. J.F. Schwarzlose ist Qualität „Made in Germany.“